Beim Kiene Swing springt man an einem Kletterseil gesichert, von einer Brücke. Anders als beim Bungee Jumping pendelt der Springer danach am Seil aus und wird nicht wieder zurück in die Luft geschleudert. Die Technik, die nach dem deutschen Sportkletterer Helmut Kiene benannt ist, ist in Kletterkreisen weit verbreitet. Was die Russen in folgendem Video allerdings machen, ist wohl noch eine Stufe verrückter. Etwa 30 Menschen springen gleichzeitig mit dem Kletterseil von einer Brücke. Sick.

Kommentare

comments