Justin Bieber wegen Penis Vergrößerung verklagt

Teenie Scharm und “Sänger” Justin Bieber wurde von einem offensichtlich geistig beeinträchtigten Mann verklagt, er habe eine Kreditkarte gestohlen und damit eine Penisvergrößerung bezahlt. Das berichtet das Internetmagazin TMZ. Ausserdem behauptet der Kläger, Justin Bieber betrüge seine Freundin Selena Gomez mit Penelope Cruz, Kesha und Rihanna und habe sich 426 Dollar für eine heimliche Abtreibung geliehen.

Der Mann der diese Anschuldigungen bei einem Gericht in Michigan vorbrachte, beahauptet ausserdem der Vater von Selena Gomez zu sein. Ein weiteres Detail aus der Klage: “Justin Bieber hat Selena Gomez mit einer Geschlechtskrankheit angesteckt und Kokain für sich und P-Diddy gekauft.” Die Klageschrift des offenbar verwirrten Mannes endet mit „Amerika muss Biebers Musik boykottieren!“

Unsere Meinung: Wir glauben jedes Wort dieser Klage. Justin Bieber hat sich bisher noch nicht zu den Vorwürfen geäußert, eine mögliche Reaktion seht ihr aber in folgendem Video:

Kommentare

comments