Beim gestrigen Boston Marathon gab es nahe der Ziellinie zwei kurz hintereinander folgende Bombenexplosionen. Dabei sind mindestens 3 Menschen getötet und weit über 100 verletzt worden. Die Hintergründe des Anschlags sind bis jetzt noch unklar. Google hat in der Zwischenzeit einen Google Personen Finder eingerichtet, bei dem sich Angehörige und Freunde über den Gesundheitszustand aller Marathonteilnehmer informieren können.

Kommentare

comments